Aktuelles

Impfmarathon in unseren Einrichtungen der Eingliederungshilfe

15.03.2021

Impfmarathon in unseren Einrichtungen der Eingliederungshilfe

Die lang erwarteten Impfungen in unseren Einrichtungen der Eingliederungshilfe fanden am Dienstag und Mittwoch, den 09. und 10. März 2021 statt. Insgesamt wurden 281 Impfungen verabreicht.

Nachdem im Januar alle Bewohner*innen und Mitarbeitende des Anna-Schoeller-Hauses, die es wollten geimpft worden sind, waren ab letzten Dienstag, dem 09.03.2021, unsere Einrichtungen der Eingliederungshilfe an der Reihe.

Aus den Einrichtungen Wohn- und Förderstätte, dem Rheinischen Blindenheim und den Internaten sowie seitens des Ambulant Betreuten Wohnens haben 249 unserer Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen die Erstimpfung mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca und 32 von Biontech/Pfizer erhalten. An dieser Stelle können wir mitteilen, dass es keinerlei unerwartete Nebenwirkungen oder Komplikationen gab.

Allein in der Wohn- und Förderstätte war das Praxisteam um die Ärztin Frau Dr. Halimova vier Stunden im Einsatz. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Großer Dank gilt der akribischen Vorbereitung der Impfdurchführung durch die Hausleitungen und deren Stellvertretungen. Das der Ablauf gerade auch bei unseren Bewohner*innen so reibungslos ablaufen konnte, ist das Ergebnis der guten Begleitung der uns anvertrauten Impflinge, durch unsere Mitarbeiter*innen und der äußerst empathischen Durchführung der Impfungen durch das Impfteam Fr. Dr. Halimova und Herr Mostart.

Die Zweitimpfung wird voraussichtlich in etwa 9-10 Wochen abgeschlossen sein.